Schulelternbeirat der Brüder-Grimm-Schule

 2018

  

Liebe Eltern,

 

ganz herzlich heißen wir Sie und Ihre Kinder im Namen der Elternschaft an der Brüder-Grimm-Schule willkommen. Wir wünschen Ihren Kindern, dass sie sich schnell eingewöhnen und gerne zur Schule gehen!

  

Mit dem Eintritt in die Schule kommen nicht nur auf Ihre Kinder viele neue Eindrücke zu, sondern auch Sie als Eltern werden mit einigem Neuen konfrontiert. Mit diesem Schreiben wollen wir Sie mit den verschiedenen Formen der Elternmitarbeit vertraut machen und Ihnen dazu einen Überblick verschaffen.

  

Zu Beginn des ersten Schuljahres wird die/der jeweilige Klassenlehrer/in innerhalb der ersten sechs Schulwochen einen Elternabend einberufen. Neben klassenspezifischen Fragen und einem ersten Kennenlernen wird an diesem Abend auch der Klassenelternbeirat gewählt. Dazu wählen die Eltern aus Ihrer Mitte für zwei Jahre einen Elternteil als Klassenelternbeirat und einen weiteren Elternteil als Stellvertreter/in.

Zu den Aufgaben des Klassenelternbeirates gehört u. a. Elternabende einzuberufen (mindestens einen pro Halbjahr), bei Bedarf auch häufiger.

Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Eltern, hält regelmäßig Kontakt zur Klassenlehrerin bzw. zum Klassenlehrer und kann im Konfliktfall zwischen Eltern und Lehrkraft als Vermittler hinzugezogen werden.

Darüber hinaus sind der Kreativität des Elternbeirats und natürlich der gesamten Elternschaft keine Grenzen gesetzt. So können Klassenfeste, Ausflüge, Elternstammtische und ähnliches organisiert werden.

 

Aus den Elternbeiräten aller Schulklassen setzt sich der Schulelternbeirat zusammen. Der von Ihnen gewählte Klassenelternbeirat ist somit Mitglied des Schulelternbeirates und dort stimmberechtigt. Die/der Stellvertreter/in des Klassenelternbeirats wird zu den Schulelternbeiratssitzungen ebenfalls eingeladen, ihre Teilnahme ist äußerst sinnvoll und wird sehr begrüßt.

 

Der Schulelternbeirat hält Kontakt mit der Schulleitung, nimmt an Lehrergesamtkonferenzen teil, wählt die Vertreter/innen für die Wahl des Stadt- und Landeselternbeirates und übt sein Mitbestimmungsrecht aus. Nicht zuletzt organisiert er in Abstimmung mit der Lehrerschaft verschiedene Veranstaltungen, die an unserer Schule stattfinden.

Sitzungen des Schulelternbeirates finden in der Regel alle zwei Monate statt.

Alle zwei Jahre wählt der Schulelternbeirat aus seiner Mitte eine/n Vorsitzende/n und eine/n stellvertretende/n Vorsitzende/n.

    

Liebe Eltern, mit diesem ersten Überblick über Ihre Mitbestimmungsrechte laden wir Sie ein, sich aktiv am Schulleben zu beteiligen. Es gibt viele Möglichkeiten sich einzubringen!

  

Mit freundlichen Grüßen

der Schulelternbeirat

 

 

 

Thomas Madry                                         Anna Stauth                                      Jan Morenzin

  Vorsitzender                                        stv. Vorsitzende                                 stv. Vorsitzender